Benutzer-Werkzeuge

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Ontologische Fehlannahme

Die (falsche) Annahme, dass etwas existiert, weil es vorstellbar ist, dass es existiert, bzw. weil es eine Bezeichnung dafür gibt.

Zum Beispiel lässt sich der sog. „ontologische Gottesbeweis“ (etwas vereinfacht) wie folgt ausdrücken:

Der Begriff „Gott“ bezeichnet etwas, was alle positiven Eigenschaften vereint.
Zu existieren ist eine positive Eigenschaft.
Daher existiert Gott.

FIXME Dieser Artikel ist ein Platzhalter. Weitere Informationen folgen später…

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Web­site stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Com­pu­ter zu. Außer­dem bestät­igen Sie, dass Sie unsere Daten­schutz­bestimm­ungen gelesen und ver­standen haben. Wenn Sie nicht ein­ver­standen sind, bitte ver­lassen Sie die Web­site.

Weitere Information