Ad Hominem Info

Irrtümer und Trugschlüsse en gros und en detail

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


denkfehler:fallacy-fallacy

Fallacy-Fallacy

Die (falsche) Annahme, dass eine widerlegte Argumentation als Beweis für die gegenteilige Aussage hergenommen werden könne.

Beispiel:

Alle Katzen sind Tiere.
Alle Tiger sind Tiere.
————————————
Daraus folgt: Alle Tiger sind Katzen.

Dieser Schluss ist ungültig.
—————————————
Deswegen sind Tiger keine Katzen.

Der obige Syllogismus begeht den Fehler des unverteilten Mittelbegriffes, d.h. er ist eindeutig ungültig – trotzdem ist das Ergebnis wahr: Tiger gehören tatsächlich zur Katzenfamilie.

Name

Der Englische Ausdruck „fallacy“ bezeichnet einen Trug- oder Fehlschluss, oder auch einen logischen Fehler. Somit kann „fallacy-fallacy“ etwas frei mit „Fehlschluss aufgrund [der Misinterpretation der Implikationen] eines Fehlschlusses” übersetzt werden.

Manchmal findet man auch die direkte Übersetzung dieses Denkfehlers („Fehlschluss-Fehlschluss”), aber da dieser nicht sehr verbreitet und auch eher irreführend ist, wird hier der englische Name bevorzugt.

Andere Bezeichnungen

  • Argument from fallacy
  • Argumentum ad logicam

Beschreibung

Ein widerlegtes Argument wird als Beleg für die damit vertretene Position unwirksam. Es folgt daraus jedoch nicht automatisch, dass die Position falsch ist. Hierfür müssen zunächst alle anderen Argumente für und wider abgewogen werden.

FIXME Dieser Artikel ist noch in Bearbeitung und daher unvollständig.

Siehe auch

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, bitte verlassen Sie die Website.Weitere Information
denkfehler/fallacy-fallacy.txt · Zuletzt geändert: 2021/03/31 20:57 von sascha