Benutzer-Werkzeuge

Non Sequitur

(Lat. „Es folgt nicht“) bezeichnet eine Reihe von Fehlschlüssen, bei denen die Schlussfolgerung nicht (korrekt) aus den Prämissen ableitbar ist.

Der Begriff wird hier als logisches Gegenstück zum Ignoratio elenchi aus der Rhetorik verwendet.

Formelle Fehlschlüsse

Im Folgenden sind die häufigsten formellen (logischen) Fehlschlüsse aufgelistet, deren Schlussfolgerungen ein non sequitur darstellen.

Aussagenlogik

Syllogismen

Siehe auch

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, bitte verlassen Sie die Website.Weitere Information