Benutzer-Werkzeuge

Verhältnisskala

Beschreibt Werte in einer festen Rei­hen- oder Rang­folge mit defi­nier­tem (metrischem) Ab­stand zu­ein­ander und mit einem ein­deutigen Null­punkt.

Beispiele:

  • Temperatur auf der Kelvin-Skala
  • Längen- oder Gewichtsmaße
  • Geldbeträge

Andere Namen

  • Rationalskala
  • Proportionalskala
  • Ratio scale

Beschreibung

Die Verhältnisskala beschreibt eine Datenskala, die zusätzlich zu einer festen Reihen- oder Rangfolge auch definierte Abstände zueinander sowie einen definierten Nullpunkt besitzt.

Zum Beispiel hat die Kelvin-Skala für Temperaturen einen echten Nullpunkt (der dem physischen „absoluten Null­punkt“ entspricht. Daher sind 200°K tatsächlich „doppelt“ so warm wie 100°K, während diese Aussage bei Tempera­turen auf der Celsius-Skala nicht möglich wäre.

Mögliche Operationen

Aufgrund dieser Eigenschaften sind auf Werte in dieser Skala alle Grund­rechen­arten, einschließlich Multi­plika­tion und Divi­sion möglich – das gilt auch für hiervon abgeleitete Opera­tionen wie etwa das Wurzel­ziehen.

Dadurch können auf solche Daten auch alle üblichen Mittel­werte be­rech­net werden, ein­schließ­lich geo­met­risches und har­monisches Mittel.

Siehe auch

Weitere Informationen

Über diese Site

Ad Hominem Info ist ein Projekt, die häufigsten sys­te­ma­tischen Irr­tümer und Trug­schlüsse zu erklären und zu kate­gori­sieren. Auf dieser Seite finden sie einen Hinter­grund­artikel, der ein wichtiges Konzept, welches zum Ver­­ständnis eines anderen Artikels nötig ist, kurz erklärt.
Für mehr In­for­ma­tionen, siehe die Haupt­kategorien: Logik, Statistik, Psycho­logie, Rhetorik und Denkfehler.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Web­site stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Com­pu­ter zu. Außer­dem bestät­igen Sie, dass Sie unsere Daten­schutz­bestimm­ungen gelesen und ver­standen haben. Wenn Sie nicht ein­ver­standen sind, bitte ver­lassen Sie die Web­site.

Weitere Information