Ad Hominem Info

Irrtümer und Trugschlüsse en gros und en detail

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


psychologie:kognitive_verzerrungen:autoritaetsglauben

Autoritätsglauben

Beschreibt die Tendenz, Aussagen von (echten oder vermeintlichen) Auto­ritäten eine besondere Glaub­würdig­keit zuzugestehen, oft auch in Situ­a­ti­onen, in denen dies sach­lich nicht gerechtfertigt wäre.

Andere Namen

  • Authority bias

Beschreibung

Die Führung durch ältere und erfahrenere Mitglieder der eigenen Sippe oder Familie war durch die Mensch­heits­geschichte hindurch für uns überlebenswichtig – und zu einem gewissen Grad ist das sicher auch heute noch so.

Aber auch außerhalb der Familie gibt es durchaus gute und rationale Gründe, den Aussagen von bestimmten Autoritäten Glauben zu schenken: zu­mindest bei schwereren Erkrankungen sollte man ärztlichen Rat nicht leicht­fertig ignorieren und wenn der KFZ-Mechaniker empfiehlt, die Bremsbeläge zu erneuern, sollte man das auch besser ernst nehmen.

Allerdings kann ein allzu unkritischer Autoritätsglauben auch zu zahlreichen Problemen führen, siehe hierzu die folgenden Artikel:

FIXME Dieser Artikel ist noch in Bearbeitung und daher unvollständig.

Siehe auch

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, bitte verlassen Sie die Website.Weitere Information
psychologie/kognitive_verzerrungen/autoritaetsglauben.txt · Zuletzt geändert: 2021/03/04 14:30 von sascha