Benutzer-Werkzeuge

Baader-Meinhof Phänomen

Auch „Baader-Meinhof Effekt“ genannte Kognitive Verzerrung, welche den Effekt beschreibt, dass ein neu gelernter oder zum ersten Mal bewusst wahr­genommener Begriff nun plötzlich überproportional oft wahr­genommen wird.

Dieser Name kommt daher, dass dieser Effekt erstmals am Beispiel der auch „Baader-Meinhof-Bande“ ge­nannten terroristischen Vereinigung dokumentiert wurde. Als neutralerer Ausdruck hat sich hierfür der Begriff „Frequenzillusion“ etabliert.

Für weitere Informationen,
siehe  Frequenzillusion.

Weitere empfohlene Artikel:

Als Nutpicking bezeichnet man ein rhetorisches Ablenkungsmanöver, bei dem versucht wird, eine Gruppe verächtlich zu machen, indem man versucht, die verwirrtesten, abstrusesten oder am wenigsten mehrheits­fähigen Mitglieder als stellvertretend für die gesamte Gruppe darzustellen.

Als Argument aus Nichtwissen bezeichnet man ein Scheinargument, bei dem unter Umkehrung der Beweislast aus der Abwesenheit von Beweisen auf Fakten geschlossen werden soll.

… und viele andere Artikel zu Denkfehlern und Trugschlüssen aus Bereichen wie Logik, Psychologie und Statistik. Das Stöbern lohnt sich.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, bitte verlassen Sie die Website.Weitere Information