Benutzer-Werkzeuge

Konsequenzargument

Rhetorisches Scheinargument, bei dem anstatt sachliche Gründe für die Richtigkeit oder Unrichtigkeit einer Position vorzubringen, auf die Konsequenzen der Position verwiesen wird.

Beispiel:

A: Es gibt keinen Beweis für die Existenz Gottes.
B: Wenn die Leute nicht mehr an die Existenz Gottes glauben, würde die Welt in Anarchie und Chaos versinken! Deswegen gibt es einen Gott!

Offensichtlich hat die Frage, ob es einen Gott gibt oder nicht, nichts damit zu tun, was Menschen vermeintlich tun, wenn diese Frage geklärt wäre.

Andere Namen

  • Argument aus der Konsequenz
  • (Argumentum) ad consequentiam
  • Appeal to consequences

Beschreibung

Für viele kontroverse Themen gibt es gute Argumente auf beiden Seiten (genau deswegen sind sie „kontrovers“). Die Konsequenzen, die sich daraus ergeben (oder ergeben könnten), wenn sich die eine oder andere Position als korrekt herausstellt, ist keines davon.

Beispiele

Pascal’sche Wette

Eine bekannte Form eines (Schein-)Argumentes für den Glauben an einen (christlichen) Gott ist die folgende, nach Blaise Pascal benannte Überlegung:

In der sogenannten Pascal’schen Wette werden die Konsequenzen des Glaubens an Gott denen des nicht-Glaubens gegenübergestellt. Diese können wie folgt in tabellarischer Form dargestellt werden:

Gott existiert Gott existiert nicht
Glaube an Gott Belohnung
(Himmel)
kein Gewinn
(aber auch kein Verlust)
Kein Glaube an Gott Bestrafung
(Hölle)
kein Gewinn
(aber auch kein Verlust)

Offensichtlich sind die Konsequenzen der Option „Glaube an Gott“ besser oder genauso gut, wie die der Alternative.

Freilich bleiben zahlreiche Fragen offen, so z.B. welche Auswirkungen eine rein aufgrund von Folgen­über­leg­ungen getroffene Entscheidung für oder wider des Glaubens auf die tatsächlich zu erwartende Belohnung hat (siehe auch: Falsches Dilemma) Vor allem aber wird hierdurch auch nicht geklärt, ob Gott nun existiert (ganz zu schweigen von der Frage, welche religiösen Gebote zu befolgen sind, um die Belohnung tatsächlich zu erhalten).

FIXME Dieser Artikel ist noch in Arbeit und daher unfertig.

Siehe auch

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Web­site stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Com­pu­ter zu. Außer­dem bestät­igen Sie, dass Sie unsere Daten­schutz­bestimm­ungen gelesen und ver­standen haben. Wenn Sie nicht ein­ver­standen sind, bitte ver­lassen Sie die Web­site.

Weitere Information