Ad Hominem Info

Irrtümer und Trugschlüsse en gros und en detail

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rhetorik:scheinargumente:slogans-sprueche:killerphrasen

Killerphrasen

Eine Reihe von klischeehaften Aussagen, die anstelle von Argumenten vorgebracht werden, aber keinen oder nur wenig sachlichen Bezug zur Diskussion haben (Scheinargumente)

Werden solche Phrasen vorgebracht, um die weitere Diskussion zu unterbinden, kann das auch als unfaire Diskussionstaktik verstanden werden. Wird in der Folge darüber diskutiert, ob der Einwand berechtigt ist, kann es auch ein Ablenkungsmanöver handeln

Beispiel:

Hinweis: auch viele der Begriffe, die auf dieser Website beschrieben werden, können als Killerphrasen gebraucht werden, wenn sie eingesetzt werden, um eine weitere Diskussion zu unterbinden (Ablenkungs­manöver), oder um den Diskussionsgegner persönlich anzugreifen (Ad Hominem).

Im Sinne einer sachlichen Diskussionsführung sollte man darauf verzichten, die entsprechenden Fach­ausdrücke zu benutzen (also z.B. nicht sagen: „Das ist doch Whataboutismus!“) sondern die Situation besser beschreibend zu erklären (z.B.: „Das hat aber nichts mit unserer Diskussion hier zu tun!“)

Andere Namen

  • Totschlagargument
  • Thought-terminating cliché

Siehe auch

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, bitte verlassen Sie die Website.Weitere Information
rhetorik/scheinargumente/slogans-sprueche/killerphrasen.txt · Zuletzt geändert: 2021/01/09 13:11 (Externe Bearbeitung)