Ad Hominem Info

Irrtümer und Trugschlüsse en gros und en detail

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


denkfehler:abstraktionsfehler:hauptseite

Abstraktionsfehler

Beschreibt den Gebrauch von Begriffen auf einem ungerechtfertigten Abstraktionsniveau.

Beispiel:

Mutter Natur kümmert sich um ihre Kinder.

Während nichts dagegen spricht, Begriffe wie „Mutter Natur„ in einem metaphorischen Sinn zu gebrauchen, ist es ein Denkfehler, der Natur eine Persönlichkeit zuzusprechen, und mehr noch, daraus weiter gehende Schlüsse zu ziehen (wie hier: auf eine „Fürsorge“ der Natur gegenüber irgendeinem Wesen).

Hinweis: Die Bedeutungen der in dieser Kategorie beschriebenen Begriffe können sich je nach Zusammenhang sehr stark überschneiden.

In diesem Themenbereich

  • Als Hypostasierung wird hier die Tendenz bezeichnet, abstrakte Konzepte als konkrete Dinge anzusehen.
  • Als Reifikation wird hier die Tendenz bezeichnet, Menschen als Objekte anzusehen.
  • Als Vermenschlichung bezeichnet man es hingegen, wenn unbelebten Objekten, Pflanzen oder Tieren menschliche Eigenschafte oder Attribute zugeschrieben werden.
  • Als Ontologische Fehlannahme bezeichnet man die (falsche) Annahme, das etwas existiert, weil es denkbar ist, dass es existiert, bzw. weil es einen Ausdruck dafür gibt.
  • Der Semiotische Irrtum besteht in der Verwechslung von Symbol mit dem symbolisierten Objekt oder Konzept.

Verwandte Themen

  • Die Epistemische Fehlannahme ist praktisch das Gegenstück zur ontologischen: hier wird irrtümlich von der Existenz auf die Erkenntnis geschlossen
denkfehler/abstraktionsfehler/hauptseite.txt · Zuletzt geändert: 2020/09/01 18:35 von Sascha