Ad Hominem Info

Irrtümer und Trugschlüsse en gros und en detail

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


logik:schlussformen:modus_tollendo_ponens

Modus tollendo ponens

Auch abgekürzt MTP. Einer der elementaren (gültigen) logischen Schlussfiguren. Er hat die Form:

A ∨ B  (A oder B)
¬A    (nicht A)
∴ B    (also B)

Zum Beispiel ist das Folgende ein gültiger MTP:

Es gibt Regen oder es gibt Nebel.
Es gibt keinen Regen,
also gibt es Nebel.

Name

Der Name dieser Form kann frei als „Form der Bestimmung [einer Aussage] durch Zurückweisung [der Alternative]“ übersetzt werden.

Andere Namen

  • Disjunktiver Syllogismus

Fehlschlüsse

Wie bei anderen logischen Schlussformen gibt es auch Fehlschlüsse, die auf einer unrichtigen Anwendung des MTP beruhen.

Die folgende Tabelle stellt den Modus tollendo ponens und verwandte Fehlschlüsse gegenüber:

Modus tollendo ponens
(gültiger Schluss)
Negation einer Konjunktion
(Fehlschluss)
Affirmation einer Disjunktion
(Fehlschluss)
Prämisse 1 A ∨ B ⌐(A ∧ B) A ∨ B
Prämisse 2 ⌐A ⌐B ⌐A ⌐B A B
Konklusion B A B A ⌐B ⌐A

Siehe auch

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
logik/schlussformen/modus_tollendo_ponens.txt · Zuletzt geändert: 2020/10/18 19:16 von Sascha