Ad Hominem Info

Irrtümer und Trugschlüsse en gros und en detail

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rhetorik:scheinargumente:ignoratio_elenchi

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
rhetorik:scheinargumente:ignoratio_elenchi [2019/01/06 21:36]
Sascha [Ignoratio elenchi]
rhetorik:scheinargumente:ignoratio_elenchi [2019/09/29 10:47] (aktuell)
Sascha [Ignoratio elenchi]
Zeile 1: Zeile 1:
-====== Ignoratio ​elenchi ​======+====== Ignoratio ​Elenchi ​======
  
 (Lat./​Altgr:​ „Unkenntnis der [korrekten] Widerlegung“) ist ein [[rhetorik:​scheinargumente:​hauptseite|Scheinargument]],​ bei dem eine andere Behauptung bewiesen oder widerlegt wird als die eigentlich zur Diskussion stehende und dies dann als Beweis für oder wider des eigentlichen Themas angenommen wird. (Lat./​Altgr:​ „Unkenntnis der [korrekten] Widerlegung“) ist ein [[rhetorik:​scheinargumente:​hauptseite|Scheinargument]],​ bei dem eine andere Behauptung bewiesen oder widerlegt wird als die eigentlich zur Diskussion stehende und dies dann als Beweis für oder wider des eigentlichen Themas angenommen wird.
Zeile 11: Zeile 11:
 [[wpde>​Aristoteles]] benutzte diesen Begriff bereits in seinem Werk „[[wpde>​Organon (Aristoteles)|Organon]]“,​ allerdings mit einer sehr viel weiteren Bedeutung als es heute üblich ist – im aristotelische Sinn umschließt dieser Ausdruck praktisch alle (logischen und rhetorischen) Fehler. [[wpde>​Aristoteles]] benutzte diesen Begriff bereits in seinem Werk „[[wpde>​Organon (Aristoteles)|Organon]]“,​ allerdings mit einer sehr viel weiteren Bedeutung als es heute üblich ist – im aristotelische Sinn umschließt dieser Ausdruck praktisch alle (logischen und rhetorischen) Fehler.
  
-Diese sehr weite Auslegung des Begriffes ist heute nicht mehr üblich, stattdessen wird <​html>​„<​i title="​Lat./​Altgr:​ Unkenntnis der [korrekten] Widerlegung"><​span lang="​la">​Ignoratio elenchi</​span>​“</​i></​html>​ heute meist als Synonym für ein rhetorisches [[rhetorik:​ablenkungsmanoever:​hauptseite|Ablenkungsmanöver]]gebraucht.+Diese sehr weite Auslegung des Begriffes ist heute nicht mehr üblich, stattdessen wird <​html>​„<​i title="​Lat./​Altgr:​ Unkenntnis der [korrekten] Widerlegung"><​span lang="​la">​Ignoratio elenchi</​span>​“</​i></​html>​ heute meist als Synonym für ein (rhetorisches[[rhetorik:​ablenkungsmanoever:​hauptseite|Ablenkungsmanöver]] gebraucht.
  
 Im Rahmen dieser Site wird der Begriff weiter abgegrenzt und bezeichnet nur rhetorische Fehler die aus absichtlichen oder unabsichtlichen Argumentationsfehlern herrühren. Der Begriff ist somit das rhetorische Gegenstück zum [[logik:​begriffe:​non_sequitur|Non Sequitur]] im Bereich [[logik:​hauptseite|Logik]]. Im Rahmen dieser Site wird der Begriff weiter abgegrenzt und bezeichnet nur rhetorische Fehler die aus absichtlichen oder unabsichtlichen Argumentationsfehlern herrühren. Der Begriff ist somit das rhetorische Gegenstück zum [[logik:​begriffe:​non_sequitur|Non Sequitur]] im Bereich [[logik:​hauptseite|Logik]].
Zeile 17: Zeile 17:
 ===== Beschreibung ===== ===== Beschreibung =====
  
-In diesem Sinne bezeichnet <​html>​„<​i title="​Lat./​Altgr:​ Unkenntnis der [korrekten] Widerlegung"><​span lang="​la">​Ignoratio elenchi</​span>​“</​i>​ </​html>​ jede Form von Erwiderung, welche nicht geeignet ist, das Ausgangsargument zu schwächen oder zu widerlegen. Dazu gehören u.a.:+In diesem Sinne bezeichnet <​html>​„<​i title="​Lat./​Altgr:​ Unkenntnis der [korrekten] Widerlegung"><​span lang="​la">​Ignoratio elenchi</​span>​“</​i>​ </​html>​ jede Form von Erwiderung, welche nicht geeignet ist, das Ausgangsargument zu schwächen oder zu widerlegen. Dazu gehören u.a. die folgenden [[rhetorik:​scheinargumente:​hauptseite|Scheinargumente]] und [[rhetorik:​ablenkungsmanoever:​hauptseite|Ablenkungsmanöver]]:
  
 +  * [[rhetorik:​ablenkungsmanoever:​ad-hoc-argument|Ad-Hoc Argument]]
   * [[rhetorik:​scheinargumente:​anekdotischer_beweis|Anekdotischer Beweis]]   * [[rhetorik:​scheinargumente:​anekdotischer_beweis|Anekdotischer Beweis]]
-  * [[rhetorik:​scheinargumente:​autoritaetsargument|Autoritätsargument]] (insbesondere ​der [[rhetorik:​scheinargumente:​verweis_auf_falsche_autoritaet|Verweis auf eine falsche Autorität]])+  * [[rhetorik:​scheinargumente:​autoritaetsargument|Autoritätsargument]] (insbesondere ​mit [[rhetorik:​scheinargumente:​verweis_auf_falsche_autoritaet|Verweis auf eine falsche Autorität]])
   * [[rhetorik:​scheinargumente:​strohmann_argument|Strohmann-Argument]]   * [[rhetorik:​scheinargumente:​strohmann_argument|Strohmann-Argument]]
-  * … +  * [[rhetorik:​ablenkungsmanoever:​whataboutismus|Whataboutismus]]
  
 +Dabei ist zu beachten, dass es praktisch für alle diese auch Ausnahmen gibt, wo sie gerechtfertigt sein können. In diesen Fällen handelt es sich natürlich auch um keine <​html><​i span lang="​la">​Ignoratio elenchi</​i></​html>​-Fehler.
 ===== Siehe auch ===== ===== Siehe auch =====
  
rhetorik/scheinargumente/ignoratio_elenchi.1546806986.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/01/06 21:36 von Sascha