Ad Hominem Info

Irrtümer und Trugschlüsse en gros und en detail

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


statistik:begriffe:skalenniveaus:verhaeltnisskala

Verhältnisskala

Beschreibt Werte in einer definierten Reihen- oder Rangfolge mit definiertem (metrischem) Abstand zueinander und mit einem eindeutigem Nullpunkt.

Beispiele:

  • Temperatur auf der Kelvin-Skala
  • Längen- oder Gewichtsmaße
  • Geldbeträge

Andere Namen

  • Rationalskala
  • Proportionalskala
  • Ratio scale

Beschreibung

Die Verhältnisskala beschreibt eine Datenskala, die zusätzlich zu einer festen Reihen- oder Rangfolge auch definierte Abstände zueinander sowie einen definierten Nullpunkt besitzt.

Zum Beispiel hat die Kelvin-Skala für Temperaturen einen echten Nullpunkt (der dem physischen „absoluten Nullpunkt“ entspricht. Daher sind 200°K tatsächlich „doppelt“ so warm wie 100°K, während diese Aussage bei Temperaturen auf der Celsius-Skala nicht möglich wäre.

Mögliche Operationen

Aufgrund dieser Eigenschaften sind auf Werte in dieser Skala alle Grundrechenarten, einschließlich Multiplikation und Division möglich – das gilt auch für hiervon abgeleitete Operationen wie etwa das Wurzelziehen.

Dadurch können auf solche Daten auch alle üblichen Mittelwerte berechnet werden, einschließlich geometrisches und harmonisches Mittel.

Siehe auch

Weitere Informationen

statistik/begriffe/skalenniveaus/verhaeltnisskala.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/05 20:23 von Sascha