Ad Hominem Info

Irrtümer und Trugschlüsse en gros und en detail

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


statistik:begriffe:streuungsmasze:variationsbreite

Variationsbreite

Statistische Kennzahl, welche die Breite des Bereiches beschreibt, in dem die gemessenen Werte liegen.

Andere Namen

  • Spannweite
  • Range

Beschreibung

Die Variationsbreite ist der Abstand zwischen niedrigstem und höchstem Wert. Berechnet wird sie einfach indem der niedrigste Wert vom höchsten Wert abgezogen wird:

𝑅 = 𝑥max – 𝑥min

Da nur die beiden am weitesten voneinander entfernten Werte betrachtet werden, ist diese Maßzahl sehr anfällig für Ausreißer, also einzelne, extrem hohe oder extrem niedrige Werte. Wenn dies vermieden werden soll, kann stattdessen der „Interquartilabstand“ gemessen werden, also der Abstand zwischen dem ersten und dem dritten Quartil.

Siehe auch

Weitere Informationen

statistik/begriffe/streuungsmasze/variationsbreite.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/16 12:51 von Sascha